Zur Person



Bild "Willkommen:bild-person3.jpg"Ich heiße Dieter Schupp, wurde Mitte des letzten Jahrhunderts geboren und wohnte bis vor Kurzem in Marienfels, einem kleinen Dorf im Taunus, ganz in der Nä­he der Lo­re­ley. Das „Rheinische Schie­fer­ge­bir­ge“ mit den beiden Welt­er­be­stät­ten „Oberes Mit­tel­rhein­tal“ und „Gren­zen des rö­mi­schen Im­pe­ri­ums“ (Limes), gehört zum Bun­des­land Rheinland-Pfalz und ist eine der – wie ich meine – landschaftlich schöns­ten Regionen in Deutsch­land.

Nastätten, der nächste größere Ort, etwa in der Mitte zwischen Köln und Frankfurt gelegen, ist eine Kleinstadt mit rund 4.200 Einwohnern und Teil des Kooperierenden Mit­tel­zen­tra­len Verbundes „Nastätten, St. Goar und St. Go­ars­hau­sen“.

In Deutschlands größtem Dienstleistungsunternehmen (ja, ja – in der öffentlichen Ver­wal­tung) war ich 46 Jahre lang engagiert und gerne tätig.

Mittlerweile genieße ich meinen wohlverdienten Ruhestand an meinem neuen Le­bens­mit­tel­punkt im Bergischen Land - in der Stadt mit der Schwe­be­bahn.

Aber auch in der „alten Heimat“ sieht man mich immer wieder einmal, denn ich ge­nie­ße es, ei­ner­seits die ländliche Umgebung im Taunus und andererseits die Groß­stadt am Rande des größ­ten Ballungsraumes Deutschlands als meine Le­bens­krei­se zu erfahren.