Zur Person



Bild "Willkommen:bild-person3.jpg"Ich heiße Dieter Schupp, wurde Mitte des letzten Jahrhunderts geboren und bin im Taunus, ganz in der Nähe der Loreley, aufgewachsen. Der Land­strich gehört zum „Rheinischen Schie­fer­ge­bir­ge“ mit den beiden Welterbestätten „Obe­res Mit­tel­rhein­tal“ und „Grenzen des römischen Im­pe­ri­ums (Limes)“ und liegt im Bundesland Rhein­land-Pfalz, in einer der – wie ich meine – land­schaft­lich schönsten Regionen Deutsch­lands.

In Deutschlands größtem Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men (ja, ja – in der öffentlichen Verwaltung) war ich 46 Jahre lang auf Bundes- und auf Lan­des­ebe­ne engagiert und gerne tätig. Mittlerweile genieße ich meinen wohl­ver­dien­ten Ruhestand.

Nach Ende meines Berufslebens habe ich meinen Lebensmittelpunkt ins Bergische Land – in die Stadt mit der Schwe­be­bahn – verlegt. Wuppertal ist mit rund 350.000 Einwohnern die größte Stadt und das Industrie-, Wirtschafts-, Bildungs- und Kul­tur­zen­trum des Bergischen Landes im Westen Deutschlands. Die Großstadt liegt süd­lich des Ruhrgebiets im Regierungsbezirk Düsseldorf und ist eines der Ober­zent­ren des Landes Nordrhein-Westfalen. Wuppertal liegt in der sogenannten „Wuppertaler Senke“ in einem Bogen der Wupper zwischen dem Niederbergisch-Märkischen Hü­gel­land im Norden und den oberbergischen Hochflächen im Süden.

Aber auch in der „alten Heimat“ sieht man mich immer wieder einmal, denn ich freue mich darüber, einerseits die Großstadt am Rande des größten Ballungsraumes Deutsch­lands und andererseits die ländliche Umgebung im Taunus zu meinen Le­bens­krei­sen zählen zu können.